« »

Vorbereitung auf die neue Klasse

Von Ruth Hoffmann-Erz am Samstag, den 19. August 2006

Nach den Sommerferien werde ich an einer für mich neuen Schule eine neue Klasse übernehmen. Es wird ein zweites Schuljahr sein. Da es sich um eine sehr große Klasse mit einem sehr kleinen Klassenraum handelt, habe ich keine Sitzordnung gefunden, die es mir ermöglicht einen Stuhlkreis zu bilden. Aus diesem Grund haben ich und mein Mann aus vier 2 Meter langen Brettern kleine Sitzbänke hergestellt, die zu einem viereckigen Sitzkreis vor der Tafel aufgestellt werden:

Mein Sitzkreis aus Bänken

Da der Raum keine freien Stellwände hat, habe ich von Ikea 1,20 Meter hohe Kellerregale besorgt, die ich vor den Fensterfronten aufgestellt habe. Die Regale dienen dazu, Arbeitsangebote für die freie Arbeit und zur Differenzierung, Leseangebote und Übungsmaterial bereitszustellen. Eine kleine Leseecke mit Teppich und Kissen soll die Kinder zum Lesen einladen.

Der Raum wurde in einem hellen Blauton gestrichen, was ihm eine angenehme Atmosphäre verleiht und in größer erscheinen lässt:

Mein blauer Klassenraum

Die Tische habe ich in einer U-Form gestellt und vier Tische in einer kleinen inneren U-Form, so dass in der Mitte vor der Tafel die vier Bänke für den Sitzekreis vor der Tafel Platz findet.

Dies gibt mir auch die Möglichkeit die Kinder, die auf der Bank mit dem Rücken zur Tafel sitzen, gegebenenenfalls auf dem Boden auf Teppichfliesen mit Blick zur Tafel zu setzen (Kino-Sitzordnung). So können alle Kinder zur Tafel schauen, um im gemeinsamen Sitzkreis auch etwas an der Tafel zu erarbeiten.



Diesen Beitrag über RSS 2.0 verfolgen.

5 Kommentare

  1. Alle Achtung!! Das finde ich eine ganz tolle Leistung; soviel Engagement ist ein dickes Lob wert, auch für Ihren Mann.

    Comment by Rebecca Amdrews — 01.11.2006 @ 10:49

  2. Ich bin begeistert dass Sie so viel Energie in die Arbeitsumgebung der Kinder investieren!!
    Eine lärmdämpfende Einrichtungsergänzung wäre eventuell noch eine Überlegung wert. (Vorhänge, besonders Lärmschluckende Einrichtungs- und Dekorationsartikel …) So haben Sie und die Kinder einen noch ergonomischeren Arbeitsplatz und die Konzentration fällt leichter. Die Gehörlosenschule in Friedberg hat dazu evtl. viele Anregungen, da dort nicht nur Gehörlose sondern auch Schwerhörige und Kinder mit auditiven Wahrnehmungsstörungen etc. unterrichtet werden.
    Machen Sie weiter so!

    Comment by K. Jochims — 09.11.2006 @ 15:19

  3. Hallo, ich finde es toll, wie Sie Ihre klaae eingerichtet haben. Ich übernehme im Sommer ein 1. Schuljahr und hätte auch sehr gerne Sitzbänke für den Sitzkreis. Können Sie mir genauer mitteilen, wie Sie die Bänke gebaut haben? Ist dies auch für relative Laien möglich, solche zu bauen? Ich danke Ihnen schon jetzt für eine Antwort und grüße Sie ganz herzlich EKohse

    Comment by Edda Kohse — 15.05.2007 @ 20:16

  4. Hallo Frau Kohse,

    ich versuche, bis Ende Mai einen Bauplan herzustellen. Er wird dann in diesem Blog veröffentlicht. Wenn Sie etwas mit Stichsäge und Bohrmaschine umgehen können, sollte es kein Problem sein, die Bänke zu bauen. In einem guten Baumarkt können Sie sich aber auch die Bretter maßgenau herstellen lassen.

    Viele Grüße
    Gernot Hoffmann

    Comment by Gernot — 17.05.2007 @ 11:35

  5. Hallo Frau Kohse,

    ich habe eine sehr gute Bauanleitung gefunden, die fast mit der Konstruktion unserer Bänke übereinstimmt:

    http://www.festool.de/download/baupl_sitzbank.pdf

    Viele Grüße
    Gernot Hoffmann

    Comment by Gernot — 29.06.2007 @ 12:15

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.